Höchster Berg der Schweiz






Der höchste Berg der Schweiz ist die Dufourspitze. Es ist die nach dem Mont Blanc (Frankreich und Italien) die Nummer Zwei auf der Liste der höchsten Berge der Alpen. Der Gipfel ist 4634 Meter über dem Meeresspiegel.

Teile des höchsten Bergs der Schweiz gehören auch zu Italien. Der Gipfel der Dufourspitze liegt jedoch in der Schweiz, die italienische Grenze ist aber nur wenige Meter vom Gipfel entfernt.


Bild: © Waldteufel - Fotolia.com

Zum ersten Mal wurde der Berg 1855 von dem Amerikaner Charles Hudson bestiegen. Eine Seilbahn o.ä. gibt es auf der höchsten Berg der Schweiz nicht. Dafür ist der Berg zu hoch. Die Dufourspitze liegt im Kanton Wallis.

Insgesamt gibt es in der Schweiz weit mehr als 10 Berge mit einer Höhe von über 4.000 Meter. Kein anderes Land in Europa kann so viele so hohe Gipfel bieten. Die meisten liegen im Kanton Wallis. Der höchste Berg der Schweiz, der komplett im Land liegt, ist der Dom mit einer Höhe von 4.545 Meter über normal Null. Es ist der zweithöchste Berg der Schweiz. Das weltbekannte Matterhorn folgt auf dem nächsten Platz.

Bern, Hauptstadt der Schweiz

 

TOPWERTE


Geographie
Höchste Berge der Erde
Höchster Berg der Alpen
Höchster Berg von Österreich
Höchster Berg der Schweiz
Höchster Berg Italien
Höchster Berg von Spanien
Höchster Berg von Afrika
Höchster Berg von Amerika
Höchster Berg von Australien
Größte Staaten der Erde
Längste Flüsse der Erde
Größte Städte der Erde
Tiefster See der Welt
Kleinstes Land der Welt
Höchster Wasserfall der Welt
Größte Wüste der Welt
Gefährlichstes Land
Gefährlichste Stadt der Welt
Gefährlichste Stadt in Europa



Mensch und Natur
Größte Mensch
Höchste Baum der Welt
Größte Katze der Welt
Gefährlichste Tier Gefährlichste Hai
Größte Hai
Größte Insekt der Welt

Verkehr
Größte Flughafen der Welt
Größte Flugzeug auf der Welt
Höchste Bahnhof in Europa
Höchste Bahnhof in Deutschland

Gebäude
Größte Haus´

Unis Deutschland
Größte Universität in Deutschland
Älteste Universität in Deutschland